Aquarell Bengal Katze: wer schnurrt denn da?

Hier siehst du das Aufmacherbild des Artikels. Mit Aquarellfarben habe ich eine Bengal Katze gemalt, bzw. illustriert. Der Hintergrund ist rot, zwei Aquarellfarben liegen daneben in Grün und Gelb. Bengal Katzen sind stets schick angezogen!

Bengal-Katze: Gräfin im Leoparden-Mantel

Die Illustration der Bengal Katze in Aquarell kannst du ganz einfach selbst malen. Du brauchst

  1. Aquarellpapier glatt (hotpressed, satiniert, 250gr)
  2. Aquarellfarben in guter Qualität
  3. Pinsel mit Naturhaar oder Nylon
  4. Probepapier (wichtig 😉
  5. Malfetzerl
  6. Gute Laune! (noch wichtiger!)

Woher kommt sie eigentlich, die vornehme Bengal-Katze? In den 60er-Jahren kreuzte die Amerikanerin Jean Mill eine asiatische Wildkatze mit diesem phänomenal gemusterten Fell mit einer schwarzen Kurzhaar-Hauskatze. Aufgrund des Fells nennt man sie auch gerne Leopardette. In nur acht Schritten ist die Illustration dieser besonderen Katze fertig.

Schritt 1: Vorzeichnen mit Bleistift

Du kannst einfach diese Vorzeichnung abpausen oder du zeichnest sie freihändig – alles ist erlaubt! 😉 Für das Vorzeichnen verwende ich am liebsten einen Druckbleistift in der Härte HB oder 2H, damit die Linien nicht allzu dick werden. Drück nicht zu fest auf, sonst sieht man diese Linien, nachdem du den Bleistift wegradiert hast. Bei diesem Projekt hatte ich leider keinen Druckbleistift zur Hand, also back to the roots – zu einem ganz normalen Blei – auch gut. 🙂

Du siehst die Vorzeichnung der Bengal Katze in Bleistift
Behutsam die Outline anlegen

Schritt 2: Outlines mit Fineliner nachziehen

Hier siehst du, wie ich die Bleistiftlinien mit einem Fineliner nachgezogen habe. Es ist wichtig, dass du einen wasserfesten (!) Tuschestift verwendet, damit dir die Linien während des Kolorierens mit Aquarellfarben nicht verschwimmen.

Du siehst, wie die Vorzeichnung der Bengal Katze mit Fineliner nachgezogen wird.
Optional kannst du die Zeichnung der Bengal Katze ebenfalls mit Fineliner skizzieren oder nur mit dem Pinsel arbeiten.

Schritt 3: Vogel – Aug in Aug mit der Bengal Katze

Ich habe den Vogel auf dem Ast erst nachher dazugezeichnet, du kannst ihn natürlich gleich am Anfang zeichnen. Mir fiel es einfach erst später ein ;-). Werde nicht zu detailreich – ein paar einfache Striche genügen.

Du siehst wie der Vogel mit einem Bleistift vorgezeichnet wird
Piepmatz in Bleistift

Schritt 4: Unwichtiges löschen

Hier siehst du, dass ich die Bleistiftlinien bereits wegradiert habe. Natürlich kann man diese auch einfach stehenlassen. Manchmal ergibt dies einen speziellen Reiz der Skizzenhaftigkeit. Nachdem aber einmal mit Aquarellfarbe über die Bleistiftlinie gemalt wurde, kann man diese nicht mehr wegradieren.

Auch der Vogel wird mit Bleistift vorgezeichnet und danach mit Fineliner nachgezogen
Verwende nur wasserfeste Fineliner

Schritt 5: Erste Farben einsetzen

Der Piepmatz bekommt ein gelbes Federkleid. Ich verwende hier sanftes Zitronengelb, sehr verdünnt. Dann male ich den Vogelbauch mit kräftigem Orange (siehe nächstes Bild).

Du siehst wie Dodo den Vogel mit gelber Aquarellfarbe ausmalt.
Achte darauf unterschiedliche Schattierungen zu erzeugen.

Schritt 6: Das Fell der Bengal Katze malen

Für das Kolorieren des Fells der Bengal Katze habe ich Umbra gebrannt und Neapelgelb und ein bisschen Van Dyck Braun verwendet. Nimm auf jeden Fall ein kleines Stück desselben Aquarell Papiers und probiere die Farben IMMER vorher auf diesem Probeblatt aus. Man kann es kaum abschätzen, wie die jeweilige Farbmischung auftrocknen wird oder wie hell oder dunkel sie ist. Die im Schatten liegenden Partien, etwa die beiden Beine der Katze im Hintergrund, werden etwas dunkler gemalt.

Du siehst die Koloration der Bengal Katze mit Aquarellfarben
Das Fell der Bengal Katze wird mit Umbra und Neapel Gelb koloriert.

Schritt 7: Augenblick, mein Kätzchen

Die Pupille der Katze habe ich hier mit zuerst mit einem wasserfesten Tuschstift gezeichnet. Danach wird die Iris mit einem hellen Olivgrün ausgemalt. Die Ohren bekommen einen zarten Hauch Rosa angedeutet.

Du siehst wie Dodo das Katzenauge mit grüner Aquarellfarbe malt.
Iris in Apfelgrün

Schritt 8: Katze im Wiesenglück

Das Aquarell Bengal Katze ist fast fertig! Jetzt kannst du noch die Wiese mit olivgrünen Gräsern andeuten. Das Vögelchen erhält noch eine kleine Musiknote, die fröhlich in die Frühlingsluft hinaustönt. Erde und Baumstamm bekommen ein paar winzige Punkte mit dem Tuschestift. Ganz am Schluss habe ich noch den allzu dick geratenen Strich rund um das Katzen-Mäulchen mit weißer Farbe etwas dünner erscheinen lassen. Zögere nicht, Korrekturen zu machen, wenn dir etwas an deiner Illustration nicht gefällt. Wenn es vielleicht andere nicht sehen, dir fällt es beim Betrachten sicher immer wieder auf. 😉 Aber nun viel Spaß beim Illustrieren und Kolorieren, beim Malen und Zeichnen und bei allem kreativen Tun.

Bengalkatze-creative-club-dodo-1

%d Bloggern gefällt das: