Watercolor: Osterhase, als Reh verkleidet

Man sieht einen Osterhasen in Watercolor Technik HAPPY EASTER

Osterkarte malen: Es ist ganz einfach!

Hier die Schrittanleitung!

Schritt 1: Osterhase – Vorzeichnung

Vorzeichnen mit HB-Bleistift oder ganz Mutige malen einfach drauflos! 🙂 Danach beginnen wir bei den Hasenohren. Selbige mit reinem Wasser benetzen, dann die Farbe einfließen lassen. Immer vom Hellen zum Dunklen.

Man sieht, wie die Künstlerin Siena gebrannt auf das Hasenohr aufträgt
Siena gebrannt, danach Kastanienbraun

Schritt 2: Das böse Papier!

Den Hasenkörper weich schattiert ausmalen. Hier seht ihr, was passiert, wenn man ein billiges Aquarellpapier minderer Qualität verwenden. Ich habe es in einem Möbelhaus (selber schuld!) gekauft, es war sehr günstig und hatte ein süßes Deckblatt. Also, kauf dein Papier immer im Fachhandel, alles andere bereust du bitter! Wie du siehst, ist das Papier, sobald ich es mit Wasser benetzt habe, total aufgequollen. Die Fasern haben sich ineinander gelegt und sind nach oben „geschwommen“, obwohl ich nicht viel Wasser genommen haben. Die Pigmente können auf diese Weise nicht wirklich schön auftrocknen und die charakteristischen Farbabstufungen bilden. Nun, nehmt euch das also zur Warnung! ;-)) (Schlußendlich ist die Osterkarte doch noch recht lieblich geworden, aber sie hätte schöner werden können…)

Man sieht wie die Künstlerin den Hasenkörper ausmalt
Abschattieren

Schritt 3: Geduldig trocknen lassen!

Das Wichtigste ist, bei allen Schritten die Farbe gut trocknen zu lassen. Zur Not, mithilfe eines Föns, denn ansonsten verlaufen die Farben ineinander und zwar dort, wo du es gar nicht vorhattest! 😉

Man sieht wie die Künstlerin das Aquarell trocknen lässt
Trocknen lassen

Schritt 4: Why not Deckweiß für unseren Osterhasen?!

Normalerweise malt man beim Aquarellieren niemals „Weiß“ auf dünkleren Hintergründen, denn dort sollte das „blanke“ Papier stehen und sonst nichts, aber da NICHTS verboten ist beim kreativen Schaffen, benutze ich heute mal die Farbe „Titan-Deckweiß“ aus meinem Aquarellkasten und male die Hasennase damit einfach über das Braun. Why not! 😉

Man sieht wie die Künstlerin die Nase in Deckweiß aufmalt.
Titan-Deckweiß

Schritt 5: Der Rehmantel

Die Augen werden als schwarze Punkte ganz außen am Kopf angesetzt. Durch unterschiedliche Höhen erhältst du verschiedene Gesichtsausdrücke von „erstaunt“ bis „heiter“ – probier’s mal aus!

Der Hasenkörper hat noch viele weiße Punkte, ebenfalls mit dem Titan-Deckweiß erhalten, um von dem unschön aufgequollenen Papier abzulenken. Nun hat der Osterhase sozusagen einen Reh-Mantel übergelegt. Sehr stylish! 😉

Man sieht wie die Künstlerin die Augen einzeichnet
Permanent-Liner

Schritt 6:  Augenfunkeln

Mit einem weißen Uniball die Glanzlichter auf die schwarzen Augen aufmalen.

Man sieht wie die Künstlerin mit Weiß das Augenlicht einmalt
White Uniball Pigment-Tinte

Schritt 7: Osterhase mit rosa Nase

Das Näschen bekommt ein bisschen rosa Farbe aufgesetzt, ich verwende hier Krapplack rosa.

Man sieht wie Dodo Kresse das Näschen des Osterhasen rosa ausmalt
Krapplack rosa

Schritt 8: Ostergruß mit Fineliner

Danach kannst du noch einen Ostergruß auflettern. Da mein (grässliches) Aquarellpapier außergewöhnlich rau ist, habe ich den Schriftzug mit einem ganz dünnen (0,05 mm) Tusche-Fineliner gemacht und ihn danach an einigen Stellen nochmal nachgezogen. Achte darauf, dass der Stift wasserfest ist!

Man sieht den Schriftzug mit Fineliner aufgezeichnet
Pigment Liner 0,05 mm

Fertig ist der Osterhase, verkleidet als Reh! 🙂 

Hier malt Dodo Kresse einen Osterhasen für ihren Blog Creative Club
Reh oder Hase?

Aber nun einen schönen Freitag Abend und viel Spaß beim Malen – und nur auf BESTEM PAPIER!!! :-))

Stay creative wherever you are!

Deine Dodo

%d Bloggern gefällt das: