Poem: Augenblicklich entzückt

Sinn

Im Halbmond deiner Augen

finde ich die Seligkeit,

in der Schaukel deiner Lippen

tanzt mein Sinn.

Im langsam geschwungenen Bogen deiner Brauen

spaziere ich dem Mond entgegen.

Dodo Kresse

Noch ein Poem? 

%d Bloggern gefällt das: