Valentinstag: Klappkarte mit geflügelten Grüßen!

Mein Herz fliegt zu dir!

Easy painting: Valentinskarte für eure Lieblingsmensche

Damit wir in Schwung bleiben, wie wäre es mit einer weiteren Valentinskarte? Diese ist recht schnell fertig, ihr könnt euch als Vorlage vom Schritt 3 ein Bildschirmfoto machen (am Apple mit shift, command plus 4) und ausdrucken) oder ihr schreibt mir ein freundliches e-Mail an kresse(at)dodokresse.com, dann schicke ich euch eine druckfertige Vorlage. Oder ihr traut euch und zeichnet einfach drauflos, was die wünschenswerteste Variante wäre. In vier Tagen jedenfalls sollte die Karte fertig sein, denn da ist er dann, der Valentinstag!

Schritt 1: Mein süßes Täubchen – Valentinskarte zum Aufklappen

Mit Bleistift die Taube vorzeichnen. Danach mit wasserfestem (!) schwarzem Fineliner die Außenlinien nachziehen.

Zeit nehmen für die Details

Schritt 2: Bleistift & Fineliner ein unschlagbares Pärchen!

Danach den „Happy Valentine“-Gruß lettern. Hier ebenfalls mit Bleistift vorzeichnen, falls du im Lettern noch nicht so geübt bist. Danach mit Fineliner nachziehen. Ich verwende für diese Schrift gerne den von Frau Hölle auf der Creative-World-Messe empfohlenen Calligraphy Pen von Tombow, weil seine Spitze die Aufwärtslinien dünn und die Abwärtslinien dick geraten lässt – und das ganz viele, viele Male. Bei anderen Stiften war die Faserspitze ziemlich schnell stumpf und aufgeraut. Also, danke an Tanja!

Schritt 3: Kolorieren mit Stil

Danach beginnt das Kolorieren. Lasst euch Zeit und beginnt vorher mit ein paar kleinen Probepinselstrichen auf einem Stück Papier. Das sind die Tonleitern der Illustratoren. Wenn ihr ein gutes Gefühl habt, dann beginnt mit dem Herzen – in Rot vorzugsweise, aber auch alle andern Farben sind herzlich willkommen. Ich freue mich über jedes Experiment, warum nicht mal gelbe, grüne oder himmelblaue Herzchen? Benetzt vorher die gewünschte Malfläche mit ein bisschen Wasser und lasst dann die Farbe einfließen. Nicht zu nass, nicht zu trocken, mit der Zeit bekommt man auch dafür ein Gefühl. Versucht, das Papier nicht allzu feucht zu machen, damit es sich nicht wellt. Schließlich ist das hier kein Aquarellpapier, sondern eine einfache Klappkarte aus dem Papiergeschäft.

Schritt 4: Gelb für den Hintergrund

Dann den Hintergrund in einer kontratierenden Farbe anlegen, ich habe hier ein quietschgelbes Gelb gewählt, um den Frühling ein bisschen anzulocken.

Schritt 5: Verschicken!

Wenn alles gut getrocknet ist, innen einen lieblichen Text verfassen und ab damit zur Post oder in den Blumenstrauß für euren Lieblingsmenschen stecken. Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag, eine Menge gelungener Valentinskarten, viele bunte Lichter, heitere Momente und einen Sack voller Lachen!

Creative Club: Stay creative, wherever you are!

Mein Herz fliegt zu dir!