Muttertagskarte mit sonnigem Piepmatz

Du siehst die fertige Muttertagskarte mit Aquarellfarben gemalt und mit Tusche gelettert

Waaaaas? Du hast noch keine Muttertagskarte? Jetzt aber schnell!

Ich sag’s ja immer: rechtzeitig vorsorgen! Ich kaufe mir ab und zu ein Set hübscher Blanko-Karten, damit ich für alle „Gelegenheiten“ gut gerüstet bist. Dann kann mich so schnell nichts mehr aus der Ruhe bringen. Ob Muttertagskarte, Vatertags-, Geburts- oder Namenstagskarte, in einer halben Stunde hab ich meine selbst gemalte Glückwunschkarte fertig. Über die freut sich einfach jeder. Ich habe Dir hier einen Link zu einem Blanko-Karten-Set vorbereitet, dessen Karten ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Nur die allerbilligsten Klapp-Karten online zu kaufen lohnt sich nicht, denn viele „China-Angebote“ sind aus zu dünnem Karton gefertigt und haben schiefe Faltrillen. Igitt! 🙂

Und so funktioniert es:

Schnapp Dir also eine Deiner Blanko-Klappkarten und lass Dich von meinem süßen gelben Piepmatz inspirieren.

  • 1. Ganz zart mit Bleistift HB vorzeichnen. Bedenke, dass die Bleistiftlinien sichtbar bleiben, sobald Du mit Aquarellfarben darübermalst.
    TIPP: Deshalb zeichne ich gerne mit Aquarellstiften vor. Hier mit einem gelben, damit der Strich unsichtbar wird.
  • 2. Dann den Glückwunsch „Happy mothers day“ lettern. Ich verwende am liebsten den Stift „Calligraphy Pen“ von Tombow. Ich habe ihn bei einem Mini-Workshop von Frau Hölle kennengelernt und bin seither ein großer Fan davon. Er hält ewig, schlägt nicht durch und hat eine bemerkenswert elastische Spitze.
  • 3. Mit einer Maskierflüssigkeit das Reflexionslicht auf der Pupille ausmalen, sodass diese Stelle garantiert weiß bleibt. Du kannst die Dose Maskingfluid besorgen oder den Masking-Stift. Der Masking-Stift hat den Vorteil, dass Du damit gleich direkt auf dem Papier „malen“ kannst. Allerdings trocknet er leicht aus. Im gläsernen, kleinen Döschen bleibt er länger frisch.
  • 4. Dann benetzt Du den Vogelkörper mit Wasser und lässt die Aquarellfarbe einfließen. Ich verwende hier Kadmiumgelb, Orange, Siena gebrannt und ein bisschen Zinnoberrot. Dann die Vogelhaxerln mit Siena gebrannt malen.
  • 5. Wenn die Muttertagskarte getrocknet ist, das Maskingfluid vorsichtig abrubbeln. Lass das Maskingfluid niemals zulange auf dem Papier, es könnte sonst die Papieroberfläche zerstören.
  • 6. Ab ins Kuvert und zum Muttertags-Strauß stecken! Alles Gute! 🙂
Du siehst wie ich den Text letztere
Mit diesem Tombow Calligraphy Pen kannst du dünne Aufstriche und dicke Abstriche lettern
Du siehst wie ich das Maskierfluid auf die Muttertagskarte auftrage
Der Masking-Pen erleichtert Dir das Aufbringen des Masking Fluid auf die Muttertagskarte
Du siehst wie ich den Bauch des Vogels auf der Muttertagskarte male
Verwende nur wenig Wasser, damit sich das Papier der Klappkarte nicht zu wellen beginnt
du siehst die fertig gemalte Muttertagskarte
Alles Gute zum Muttertag!

Viel Spaß beim Lettern und Malen,

Deine Dodo

Du siehst ein Bild von mir, Dodo Kresse, in meinem Wiener Atelier beim Osterhasen Malen
Nimm Dir Zeit für ein paar Pinselstriche! 😉

%d Bloggern gefällt das: