Osterkarten zeichnen: very gut fürs Immunsystem!

Du siehst die Oster-Zeichnung Ottokar mit Aquarellfarben gemalt Ab jetzt erhältlich in meinem neuen Etsy-Shop!

Warum ist das so? Und was hat Hase Ottokar damit zu schaffen?

Nachdem ich gestern im Non-stop-Nachrichten-hören ziemlich gut war, habe ich mir heute Medien-Fasten verordnet. Es tut nicht gut, zu viel zu – (ha, wer dachte, ich würde nun „zu viel zu wissen“ schreiben, hat weit daneben getippt!) zu viel Information ohne Pause in sich reinzukippen, meinte ich. Und ich darf das sagen, als Journalistin. Es reicht, abends die Infos von A. Wolf oder T. Pötzelsberger über sich herniederrieseln zu lassen wie weiße Flöckchen in einer Schneekugel voll gruseliger Realität. Damit soll’s dann aber auch schon gut sein. Ein allzu gieriges Floaten von Morgen-ZIB über Ö3-Schlagzeilen, der Mittags-ZIB, dem ZIB Flash, ZIB Spezial und Report bis zur ZIB-Nacht erzeugt genauso ein falsches Bild wie totaler News-Boykott. Und was mache ich, so ganz nachrichtenentfremdet? Eh klar: ich widme mich dem Osterkarten Zeichnen und Malen! 🙂
Mach doch einfach mit! 🙂

Zeichnen zwingt dich zur Ruhe

Ja, so ist es in der Tat. Außer du bist Schnellzeichner und verdienst damit dein Brot und Butter, so wie Ray van Stift. Ansonsten will der Zeichenstift von dir, dass du deine Klappe hältst und dich konzentrierst. Sonst wird das nämlich nichts, dein Unterfangen. Dein Geist wird so damit beschäftigt sein, das Gesehene aufs Papier zu kritzeln, dass nichts anderes mehr Platz hat. Und das ist in dieser pandemischen Zeit sehr wertvoll. Dasselbe gilt für die Beschäftigung mit Osterhasen. Wer sich so ein Hasengesicht mal genauer ansieht, um die Charakteristiken für eine Hasenzeichnung zu entdecken, der kann gar nicht anders, als in heitere Stimmung zu verfallen. Und in einem Aufwaschen hast du auch gleich eine schöne Zeichnung einer Osterkarte für Urstrumpftante und beste Freundin.

Osterkarten Zeichnen = Medizin gegen Nervenflattern

Es muss ja nicht immer eine Schrittanleitung für deine Zeichnung der Osterkarte sein, finde ich. So würfle ich dir heute mal einfach ein paar Impressionen aus meinem Osterkarten-Atelier hinüber und hoffe, dass sie dich amüsieren und vor allem inspirieren zu eigenen Werken. Wenn du dir die Arbeit mal abnehmen lassen willst, kannst du dir die Osterkarte Ottokar auch hier in meinem Etsy-Shop einfach kaufen.

Du siehst den zweiten Schritt meiner Zeichnung mit Aquarellfarben
Du siehst Schritt 1 der Zeichnung Ottokar Osterhase
Du siehst Schritt 3: ich koloriere die Jacke des Osterhasen Ottokar
Hier ist Schritt 4, die Nase des Osterhasen wird gemalt
Im fünften Schritt der Osterhasen Zeichnung werden die Outline mit Tuschestift gezeichnet
Du siehst eine Zeichnung im sechsten Schritt

Und hier nachfolgend noch ein Hopp-hopp-schnell-schnell-Video auf YouTube von der Entstehung dieser Osterkarte! 🙂

Na klar mit Dodo, mit wem sonst? :-)))

Viel Spaß beim Zeichnen,

Deine Dodo

Sunshine in meinem Atelier…

p.s.: über Kommentare stets entzückt! 🙂

p.p.s.: Du könntest natürlich zwischenzeitlich auch mal den Kühlschrank putzen, deine Tastatur mit Wattestäbchen reinigen, deinen Kleiderschrank endlich aufräumen, deine unnötigen Fotos auf dem Handy löschen…… 😉 aber all das macht nicht so viel Spaß wie Osterkarten zeichnen! Alles gründlich überprüft – von mir! 😉

Du siehst den Pin von der Osterkarte für Pinterest
Auf Pinterest findest du noch viele andere Osterhasen-Motive für Klappkarten

%d Bloggern gefällt das: