Schritt-Anleitung Orchidee mit Aquarellfarben malen

du siehst die fertige Illustration der Orchidee Aquarell-Illustration: Finde dein eigenes Tempo

Zarte Blütenzauber-Illustration

Mit dieser Schritt-Anleitung gelingt dir die Orchidee mit Aquarellfarben ganz leicht (wenn du den Link anklickst, kommst du übrigens zu einem Blogger, der leidenschaftlich über das Züchten von Orchideen bloggt. Dort findest du auch schöne Bilder als Modell zum Abmalen. Aber by the way: verwende dortige Fotos nicht für deinen Blog, ohne vorher angefragt zu haben. Copyright-Thema!)

Du brauchst:

  • Aquarellfarben in Tuben oder Näpfchen, und zwar in der besten Qualität. Spare niemals bei Farbe und Papier. So ersparst du dir eine Menge Ärger.
  • Aquarellpapier, ab 200 gr., hotpressed oder coldpressed, je nach Geschmack, glatt oder rau. Da wir hier nicht viel Wasser verwenden, kannst du viele verschiedene Aquarellpapiere verwenden.
  • Haarpinsel. Am besten du kannst auf eine kleine Auswahl von fein, mittel bis dick zurückgreifen. Ob du Marderhaar oder Kunsthaar verwendest, kommt bei dieser Illustration nicht so zur Geltung. Der Vorteil beim Naturhaar ist sicherlich die Tatsache, dass diese Pinsel mehr Wasser und Pigmente aufnehmen können. Das Kunsthaar allerdings ist tierfreundlicher und das wollen wir schließlich alles sein, nicht wahr?
  • Bleistift der Härte HB, Radiergummi, am besten Knetgummi oder ein sanfter Plastikradierer.
  • Tuschestift, achte hier darauf, dass er permanent, also wasserfest ist.
  • Malfetzerl, ob aus dem alten Hemd deiner ersten Liebe gerissen oder aus einem Geschirrtuch, das du nicht mehr brauchst. Hauptsache, du hast es schnell bei der Hand! 😉 Auch eine Küchenrolle oder Kleenex-Box leisten gute Dienste.

Wenn du Lust hast, kannst du dir hier deine Gratis-Vorlage zu dieser Orchideen-Illustration downloaden.

Schritt-Anleitung Orchidee Vorlage
Outlines-Vorlage

Schritt 1: Orchidee Bleistift-Skizze verfeinern

Nachdem du eine Skizze mit einem Bleistift der Härte HB angelegt hast, ziehst du die Outlines mit einem schwarzen, wasserfesten Tuschestift nach. Du kannst die Vorlage von oben einfach ausdrucken und an ein Fenster tixo-en – und dann durchpausen (nur tagsüber, kicher!)

Mit Tuschestift die Outlines nachziehen
Tusche-Stift der Stärke 0,5 mm

Schritt 2: Farblasuren der Orchidee anlegen

Beginne mit der hellsten Farbe in Zartviolett und Rosa die Blütenblätter auszumalen. Male nicht exakt bis zum Rand. Illustrationen leben auch vom Weißraum, also den Papierflächen, die weiß bleiben. Mische nun Kadmiumrot mit Ultramarinblau für die Lasuren im unteren Blütenteil. Dann erstelle eine kräftige Mischung mit Chinacridon für den Innenkelch der Orchidee.

du siehst wie ich die blütenblätter in Rosa und violett male
Mit wenig Wasser kolorieren

du siehst wie ich violette farblasuren für die Blütenblätter der Orchidee anlege

chinacridon violett
Magisches Leuchten des Chinacridon Violett

Schritt 3: Romantische Orchideen-Blätter malen

Die Blattschäfte kolorierst du in sanftem Hell- und Olivgrün. Die Blätter der Orchidee bekommen violette Farblasuren. Male auch hier das Blatt nicht vollständig zu. Beginne mit zarten Grünschattierungen und lasse diese trocknen. Danach gehst du mit einem zarten Grau-Violett darüber. Am besten du probierst die Farbharmonien vorher auf einem kleinen Test-Papier aus. Wechsle das Farbwasser so oft wie möglich, um die Farben rein und leuchtfähig zu halten. Ich bereite mir immer zwei Wassergläser vor. Im ersten wasche ich die Farbe vom Pinsel und tauche danach noch in den zweiten Behälter ein, um die letzten Reste der Pigmente loszuwerden. So habe ich immer einen ganz sauberen Pinsel!

Der letzte Step der Schritt-Anleitung Orchidee: die Blätter
Zarte Lasuren

Schritt 4: Orchideen-Erde kolorieren

Nun kolorierst du noch die Orchideen-Erde in unterschiedlichen Brauntönen, wie auf dem unteren Foto zu sehen ist. Die Illustration der fragilen Schönheit freut sich anschließend auf ein roséfarbenes Passpartout und einen schmalen, weißen oder buchenfarbenen Holzrahmen. Wenn das Papier etwas gewellt oder gar zerknittert ist (wie bei mir hier unten), dann kannst du probieren, das Blatt nach dem vollständigen Trocknen, mit der kühlsten Stufe des Bügeleisens zu bügeln. Am besten, du legst ein Blatt Kopierpapier zwischen Eisen und Aquarell.

Aber jetzt viel Spaß beim Malen deiner Orchidee & stay creative! 🙂

deine Dodo

Was? Du möchtest noch eine andere Schritt-Anleitung zum Thema Blumenmalen sehen? Dann klick hier!

du siehst die fertige Illustration der Orchidee
In wenigen Schritten kannst du diese Aquarell-Illustration malen.

%d Bloggern gefällt das: