French Kiss – Aquarell

du siehst ein frauenportrait in indigoblau von dodo für creative club Zarte Farbschatten in Indigoblau - ein Portrait in nur einer Farbe

French Kiss: Indigo küsst Asien

Inspiriert durch koreanische TV-Serien heute ein Frauenportrait in – erraten INDIGOBLAU, meinem absoluten Favoriten! Ich mag Blau ja in allen Varianten, ob Ultramarin oder Preußischblau. Aber Indigo ist eine ganz eigene Welt. Du wirst es bemerken, wenn du einige Bilder damit versuchst. Aber nun zum heutigen Bild: Es heißt French Kiss. Ich zeige dir hier die einzelnen Schritte bis zum fertigen Bild.

Schritt 1: Vorzeichnung mit Bleistift

Die Vorzeichnung für diesen French Kiss legst du ganz sanft mit einem Bleistift der Härte HB an, nicht zu wenig Striche und nicht zuviel. Auf Schattierungen verzichte ich heute ganz.

du siehst die Vorzeichnung des frauenportraits French Kiss
Vorzeichnung
du siehst wie dodo das auge mit bleistift vorzeichnet
Achte bei den Augen auf die asiatische Form der Lider
du siehst wie dodo die schattierung der lippen vornimmt
Die Lippen sorgfältig schattieren, der Glanzpunkt liegt immer in der Mitte der Unterlippe.

Schritt 2: Erste Kolorationen mit Indigo

Du beginnst mit dem Kolorieren bei den Haaren. Die ganze Haarpartie zuerst vorsichtig wässern. Ich male heute auf einem Aquarellpapier 220 gr. satiniert, daher verwende ich weniger Wasser, damit es sich nicht zu wellen beginnt. Dann die Farbe Indigoblau einfließen lassen. Gib ihr nur die äußeren Konturen vor und lasse sie zur Mitte hin frei ausfließen. Dann wird sie die zarten Verästelungen fabrizieren, die wir so sehr lieben!

Danach kommen Augenbrauen und Augen dran. Bleibe sparsam in den Strichen.

du siehst wie dodo die pupillen malt
Die Pupillen werden gleichmäßig mit unverdünntem Indigoblau ausgemalt

Schritt 3: Reduktion auf das Wesentliche

Die Nase deuten wir nur durch einen ganz feinen Strich und zwei blau schattierte Nasenlöcher an. Die Lippen in mehrern Lasurschichten modellieren. Die Unterlippe trägt stets ein Glanzlicht.

du siehst wie dodo die nasenlöcher malt
Sehr verdünntes Indigoblau für die Nasenlöcher

Schritt 4: Letzte Verbesserungen am French Kiss

Hier bekommen die Lippen noch stärkere Schatten in Indigoblau. Auch die Augenlider erhalten winzige Wimpern.

du siehst wie dodo die lippen schattiert
Mehrere Farblasuren verleihen den Lippen Dreidimensionalität

Schritt 5: Pupillen-Glanzlichter setzen

Die Pupillen erhalten ein paar Glanzlichter mit einem weißen Roller-Pen.

French Kiss: du siehst wie dodo die augenlichter mit weißem rollerpen zeichnet
Ein weißer Roller-Pen ist ideal für Glanzlichter

Vergleich: MIT Glanzlichtern und OHNE

Hier siehst du das Ergebnis zuerst ohne die Lichtreflexe auf den Pupillen. Gleich darunter das Endergebnis mit weißen Lichtreflexen. Entscheide du, was dir lieber ist. Ich finde, hier ist einer der seltenen Fälle, wo es beinahe besser OHNE aussieht.

Was meinst du dazu? Schreib mir bitte unten in das Kommentarfenster. 😉

du siehst die version des Aquarellsm French Kiss ohne glanzlichter
Hier OHNE Reflexe
du siehst wie das fertige bild French Kiss mit Glanzlichtern auf den Pupillen aussieht
Hier MIT Reflexen in den Pupillen

Magst du selbst ein ähnliches Portrait versuchen? Wenn du Lust hast, mail mir das Ergebnis unter dodo (at) creativeclub.blog.

Und vergiss nicht, dir etwas Zeit für deine Malerei zu reservieren, denn Malen ist Balsam für die Seele! 🙂

Bis bald,

Deine Dodo

%d Bloggern gefällt das: