Illustration: „Oooom“, summt der Osterhase!

Illustration Oooom

Manch‘ Osterhase ist so tiefenentspannt, dass er ein Osterei problemlos auf dem Kopf balancieren kann, so wie dieser hier!

Was brauchst du?

Dieses Osterhasen-Kunststückchen zauberst Du ganz easy auf eine Osterkarte. Das geht ruck-zuck! Du brauchst dazu bloß Aquarellpapier der Stärke 300gr, Aquarellfarben, wirklich gute Aquarellpinsel, einen Fineliner, Bleistift, Radiergummi und: gute Laune!

Probier’s einfach mal aus!

Step 1:

Vorzeichnung in Bleistift, danach die Linien mit einem Tusche-Fineliner nachziehen.

Du siehst die Vorzeichnung des Osterhasens
Vorzeichnung Fineliner

Step 2:

Für die Joppe des Osterhasen befeuchte ich die Fläche der Jacke und setze mit Preußischblau einen Akzent in die Ecke, der langsam verläuft.

Du siehst das Einfließen der Farbe
Vorsichtig colorieren

Step 3:

Das Ei wird ebenfalls ganz befeuchtet und dann mit Rot auf der Schattenseite bemalt. Es ist gut, der Farbe ihren Lauf zu lassen. Das Ei nicht vollständig ausmalen.

Du siehst wie Dodo das Osterei mit Aquarell ausmalt
Ob rot, blau oder grün, das Ei freut sich über jede Farbe! 🙂

Step 4:

Der Hasenkopf wird auch teilweise befeuchtet und dann mit verschiedenen Brauntönen versehen.

Du siehst wie Dodo den Hasenkopf ausmalt
Achte auf genügend Feuchtigkeit!

Step 5:

Zum Schluss die Karotte in Karottenrot colorieren. Wichtig ist, dass einige wenige Stellen weiß bleiben, um der Phantasie Raum zu geben. HAPPY EASTER & STAY CREATIVE!

Du siehst das fertige Aquarell des Osterhasen
Der entspannte Osterhase

%d Bloggern gefällt das: