Kirschblüten mit Acrylfarben malen: Komm in den Garten-Pavillon!

Du siehst mich im sommerlichen Pavillon das Kirschblüten-Acrylbild malen Sommerliches Kirschblüten Malen mit Acrylfarben

Wie Kirschblüten mit Acrylfarben einfach gelingen

Komm mit mir in meinen sommerlich heiteren Garten-Pavillon und lass dich zu einem neuen selbstgemalten Bild inspirieren! Es geht ganz einfach. Das Kirschblüten malen mit Acrylfarben ist keine Hexerei! Ich zeige dir hier, wie es funktioniert. Übrigens: wenn du Kirschblüten lieber in Aquarelltechnik malen möchtest, dann klick einfach HIER.

Du siehst ein Portrait-Foto von Dodo Kresse
Draußen malt es sich gleich entspannter!

Du brauchst nicht viel:

  • 4 Acrylfarben: Sienna gebrannt, Umbra gebrannt, Purple und Weiß – das ist es dann aber auch schon! 😉
  • 1 fertig grundierte Leinwand, etwa 60 x 45 cm oder größer
  • Borstenpinsel, einen dünnen und einen dicken Haarpinsel
  • eine Staffelei macht Spaß, muss aber nicht sein
  • und natürlich gute Laune!

Klare Schrittanleitung:

Schritt 1: Acrylfarben anmischen und grundieren

Die Acrylfarben Purple (ich habe diese Pink-Version von Rembrandt, aber wenn du beispielsweiße Acrylfarben von Dayler Rowney hast, dann wäre hier das Purpur die bessere Wahl)  und Weiß zu mischen ist ein hochsommerliches Vergnügen, da das Ergebnis aussieht wie köstliches Heidelbeer-Eis! 😉 Mische die Farben, bis das Ergebnis genau richtig ist, denn auf der Leinwand zu mischen, ist keine gute Idee. Also: geduldig sein. 😉 Für den Anfang kannst du getrost Acrylfarben von Studio-Qualität benutzen. Später kannst du auf qualitätvollere Farben setzen. Die haben mehr Pigmente und lassen sich weitaus besser verarbeiten. (Und halten meistens auch länger.) Benütze zum Mischen kein Titanweiß, da es zu intensiv ist. Aber zum deckenden Malen der kleinen weißen Blüten ist es geradezu ideal. Zum Mischen hingegen verwende Zink-Mischweiß, damit hast du mehr Freude!

Hier siehst du, wie ich die Farben Magenta und Weiß mische
Purple und Weiß verschmelzen zu einem wunderbaren Rosa
du siehst wie ich den seitlichen rand der Leinwand mit der Hintergrundfarbe grundiere
Beim Grundieren mit der Hintergrundfarbe auch den seitlichen Rand der Leinwand mitmalen

Schritt 2: Verzweigte Äste für die Kirschblüten mit Acrylfarben malen

Auf die rosa Grundfarbe werden nun die Zweige des Kirschbaums aufgemalt. Ich verwende hier die beiden Farben Umbra gebrannt und Sienna gebrannt, gemischt mit Weiß und einem Hauch Purple. Achte darauf, dass sich

  1. die Äste stest verjüngen, also im Umfang schmäler werden,
  2. die Kirschblütenstämme nicht rund wie Schlangen dahinwinden, sondern eher knorrig und ungleichmäßig dick in die Länge ziehen,
  3. die Stämme immer schmäler verästeln.
hier siehst du die knorrigen Äste auf der Leinwand
Achte auch auf den unregelmäßigen, knorrigen Wuchs der Äste
hier siehst du die Acrylfarbe Burnt Sienna für die Kirschblüten Äste
Sienna gebrannt für die Äste
IMG_3303
…und Umbra gebrannt für die Schattenstellen der Äste des Kirschblüten-Baumes

Schritt 3: Rosafarbene Highlights

Natürlich könnte man die Äste des Kirschblüten-Baumes monochrom (also in nur einer einzigen Farbe) malen. Hübscher sieht es jedoch aus, wenn man kleine Lichtpartien malt. Wie du auf dem unteren Bild erkennen kannst, habe ich hier mit einer rosa Mischung einzelne Highlights aufgemalt.

Hier siehst du, wie ich rosa Acrylfarbe als Highlights auf den Kirschblüten-Ast setze.
Rosa Acrylfarbe als Highlight für den Ast des Kirschblüten-Baumes

Schritt 4: Blütenmeer

Mixe dir aus Purple und Weiß ein paar unterschiedlich intensive Rosa-Töne auf einer Palette und beginne, die einzelnen Kirschblüten aufzumalen. Die Blütenblätter müssen nicht symmetrisch sein, nicht einmal in der gleichen Farbe. Experimentiere VORHER auf einem Probeblatt und gewinne dadurch etwas mehr Sicherheit. Erst dann male die Kirschblüten auf die Leinwand. Man spürt es den Kirschblüten an, ob sie souverän und entspannt gemalt werden oder mit einer gewissen Unsicherheit.

Hübsch sieht es aus, wenn du von innen nach außen mit den Kirschblüten immer heller wirst, bis du ganz außen, ein paar Kleinere in Reinweiß setzen kannst. Das wirkt duftig und leicht. Die großen Blüten habe ich mit einem flachen Borstenpinsel gemalt. Die Kleinen mit einem Haarpinsel. Es gibt spezialle Acrylpinsel zu sehr günstigen Preisen. Hier sollte man nicht seine teuren Aquarell-Pinsel verschwenden. Diese würden sowieso nur durch die zu dicke Farbe leiden.

du siehst hier, wie ich die weißen Kirschblüten mit Acrylfarben male
Für die weißen Kirschblüten eignet sich am besten ein Haarpinsel der Stärke 2
du siehst, wie ich die Blütenblätter mit einem weißen Glanzlicht male
Danach malst du ein paar winzige Blütenblätter, die im Sommerwind zu Boden segeln.

Schritt 5: Letzte Schattierungen der Kirschblüten mit Acrylfarben malen

Am Schluss werden noch ein paar dunkle Akzente in Purple pur als Zentrum der Kirschblüten gemalt und eine ausgewogene Platzierung der einzelnen Kirschblüten ausgewählt. Tritt zwischendurch immer wieder ein paar Schritte zurück, um das harmonische Gesamtbild zu überprüfen. Du kannst das fertige Bild noch mit einem Acrylfirnis überziehen, um es vor Schmutz zu schützen oder es einfach so belassen.

IMG_3567

Aber jetzt viel Spaß beim Nachmalen!

Deine Dodo

du siehst hier den Pin, den ich für Pinterest zu dem Thema Kirschblüte mit Acrylfarben malen, erstellt habe.
Mein Pin bei Pinterest 😉